Anwendung

Anwendung2018-10-24T12:31:22+00:00

Wie sie sehen, kann Honig unsere Leben enorm bereichern. Manuka Honig kann noch viel mehr. Er kann sogar Krankheiten heilen und vorbeugen. Der unterschiedliche MGO-Gehalt dient Ihnen als Orientierungshilfe, wenn Sie demnächst Manuka Honig kaufen. Manuka Honig ist für die Heilung von unzähligen Krankheiten geeignet. Hier ist eine kleine Auswahl von Anwendungsgebieten dieses köstlichen Wundermittels.

Aphthen

Viele Menschen kennen das Gefühl eine schmerzhafte Aphte im Mund zu haben. Tragen Sie in so einem Falle kleine Mengen Manuka Honig MGO250+ immer wieder direkt auf die Läsionen der Mundschleimhaut oder des Zahnfleischs und behalten Sie ihn möglichst lange im Mund. Wechselnde oder gemischte Behandlung mit Propolis-Tinktur kann die Wirkung verstärken. Wenn Sie einen dafür geeigneten Manuka Honig kaufen möchten, schauen Sie sich doch einmal diesen an:

Manuka Health - Manuka Honig MGO...
  • HONIG mit wissenschaftlich nachgewiesener Aktivität durch den hochwirksamen Inhaltstoff Methylglyoxal (MGO)
  • MGO 250+ Manuka-Honig enthält mindestens eine Konzentration von 250mg Methylglyoxal (MGO) pro kg Honig
  • Streng getestet und zertifiziert auf Qualität, Reinheit und natürlichen MGO-Gehalt
  • 100% Neuseeland, zurückverfolgbar bis zu dem Imker, der den Honig geerntet hat

Akne

Hormone und eine schlechte Ernährung können zu solchen unerwünschten Hauterscheinungen führen. Das muss nicht sein. Manuka Honig ist die Lösung.  Handelsübliche Aknemittel setzen auf eine Austrocknungsstrategie. Manukahonig hingegen beseitigt Infektion und Entzündung ohne auszutrocknen. Tragen Sie den Manuka Honig auf die betroffenen Hautpartien und lassen Sie diesen lange einwirken zu lassen. Er wird ein Abheilen der bestehenden Entzündungen bewirken und beugt ihrer Neuentstehung vor. Ein Manuka-Honig MGO100+ ist bei allen äußerlichen Anwendungen normalerweise ausreichend. Wir empfehlen Ihnen daher folgenden Honig:

Helicobacter pylori – Magengeschwüre u.a.

Helicobacter pylori ist ein Bakterium und ist zumindest mitverantwortlich für Gastritis (Magenschleimhautentzündung), Ulcus ventriculi (Magengeschwür) und Ulcus duodeni (Zwölffingerdarmgeschwür).
Direkt nach dem Aufstehen und direkt vorm Schlafen einen ordentlichen Teelöffel Manuka-Honig MGO400+  zu sich zu nehmen, empfehlen wir. Schlucken Sie  ihn am besten zügig runter und legen Sie sich dann hin. Verändern Sie die Liegeposition mehrere Male. Machen Sie dasselbe noch einmal vor dem Mittagessen. Geben Sie nicht nach. Helicobacter tun es auch nicht. Einen Manuka Honig mit einem MGO-Gehalt von über 400 finden Sie hier:

Manuka Honig Kaufen Magenbeschwerden

Grippe, grippale Infekte, Virusgrippe

Um allgemein gesund zu bleiben und Krankheiten wie einer Erkältung vorzubeugen, können Sie auf Manuka Honig mit einem MGO-Gehalt von 100+ zurückgreifen. Im akuten Stadium einer Grippe zum Beispiel sollten Sie allerdings einen stärkeren Manuka-Honig wählen (MGO 400+ z.B.) und zusätzlich je ein Gramm Gelée Royale langsam im Mund zergehen lassen. Es kann auch helfen den Honig in die Nase einzureiben. Wir empfehlen Ihnen hierzu diesen Manuka Honig.

Manuka Honig Kaufen Grippe

Möchten Sie ab sofort Manuka Honig in Ihre alltägliche Ernährung mitaufnehmen? Dann lassen Sie sich doch von unseren köstlichen Manuka Honig-Rezepten inspirieren. Hier geht es zu den Vorschlägen.